Das Konkordante NT



Das Konkordante NT

Die konkordante Wiedergabe des Neuen Testaments ist ein Bemühen, das Wort Gottes in einer Form darzubieten, die dem Leser nicht nur einen getreuen Spiegel des Grundtexts vermittelt, sondern auch den göttlichen Heilsplan in seinem Zusammenhang aufzeigt. Jedes griechische Wort wird, soweit dies möglich ist, durch ein und denselben deutschen Ausdruck wiedergegeben. Wo der Sprachgebrauch mehrere deutsche Wörter für ein griechisches fordert, ist dies aus der Konkordanz im Anhang ersichtlich, welche ein Teil der Bibelausgabe ist. Das Testament enthält im Vor- und im Nachsatz einen zweiseitigen Schlüssel, welcher alle im Text gebrauchten Abkürzungen erklärt. Die wichtigsten davon stehen auf einem lose beigefügten Blatt zur Studienhilfe. In der Einführung wird die konkordante Methodik genau beschrieben, sodass der Leser alle drucktechnisch gebrauchten Hilfsmittel voll zum Verständnis des Bibeltextes nutzen kann und zugleich die Besonderheiten einer konkordanten Übersetzung sinnvoll zu erkennen vermag. Eine Übersicht der drei wichtigsten Kodizes, Tabellen mit einer Skelettübersicht der einzelnen Evangelien und Briefe, eine graphische Darstellung der griechischen Präpositionen und die Stellenangaben der einfachen und mehrfachen Verneinungen ergänzen den ersten Teil.

Die Stichwortkonkordanz ist nach deutschen Stichwörtern geordnet. Sie lässt nicht nur die Stellenvorkommen erkennen, sondern vermittelt zum großen Teil auch erklärende Hinweise auf die Bedeutung der griechischen Wörter, die sämtlich im Kursivdruck angegeben werden. Es ist also keine Konkordanz im üblichen Sinn, sondern eine Ergänzung zum Verständnis des konkordanten Bibeltexts

Der Verlag Konkordanter Verlag hat die Homepage: www.KonkordanterVerlag.de,
der amerikanische "Mutterverlag": www.concordant.org.
Dort sind alle erhältlichen Teile der konkordanten Übersetzungen aufgeführt.

(Information: Jürgen Peter, Konkordanter Verlag)


Bibelausgaben Übersicht

Stand: 17.02.2016