Einleitung

Wenn es darum geht zu klären, ob Jesus Christus selbst Gott ist, werden des öfteren von Anhängern der Trinitätslehre Schriftstellen als angebliche "Beweise" angeführt, in denen Begriffe oder Ausdrücke vorkommen, die sowohl für Gott, den Allmächtigen und Schöpfer von Himmel und Erde, den Vater Jesu Christi wie auch für Jesus Christus, Gottes eingeborenen Sohn, benutzt werden. Ein solcher Ausdruck ist "der Erste und der Letzte". Es wird dann behauptet, dass Jesus definitiv selbst Gott sein muss, weil er ja als "der Erste und der Letzte" bezeichnet wird, und weil in anderen Stellen in der Bibel Gott als "der Erste und der Letzte" bezeichnet wird. Das mag auf den ersten Blick logisch und überzeugend erscheinen. Bei nur wein wenig näherer Betrachtung der dann vorgebrachten Stellen jedoch wird schnell deutlich, dass dieses Argument so nicht zwingend ist und keineswegs einen Beweis dafür ist, dass Jesus selbst Gott ist.

Um welche Schriftstellen geht es?

In Offenbarung finden sich zwei Stellen, in denen Jesus selbst diesen Ausdruck benutzt, als er von sich selbst sprach.

Offenbarung 1,17-18
17 Und als ich ihn sah, fiel ich zu seinen Füßen wie tot; und er legte seine rechte Hand auf mich und sprach zu mir: Fürchte dich nicht! Ich bin der Erste und der Letzte
18 und der Lebendige. Ich war tot, und siehe, ich bin lebendig von Ewigkeit zu Ewigkeit und habe die Schlüssel des Todes und der Hölle.

Eine weitere Stelle mit diesem Ausdruck folgt nur wenig später in Kapitel 2.

Offenbarung 2,8
Und dem Engel der Gemeinde in Smyrna schreibe: Das sagt der Erste und der Letzte, der tot war und ist lebendig geworden:

Die Aussagen Jesu sind deutlich und klar ... und in der Tat, er selbst bezeichnet sich in diesen Stellen als "der Erste und der Letzte". Warum aber sollen diese Worte Jesu beweisen, dass er der allmächtige Gott ist? Als Beweis wird dann zumeist eine Stelle aus Jesaja 44 angeführt.

Jesaja 44,6
So spricht der HERR, der König Israels, und sein Erlöser, der HERR Zebaoth: Ich bin der Erste, und ich bin der Letzte, und außer mir ist kein Gott.

Diese Aussage ist ebenfalls deutlich und klar ... hier bezeichnet sich YHWH als "der Erste und der Letzte".

Anhänger der Trinitätslehre verknüpfen nun diese Stellen und Aussagen miteinander und folgern, dass Jesus zwingend Gott sein muss, weil er sich sonst ja nicht als "der Erste und der Letzte" bezeichnen könnte ohne zu lügen. Ist aber eine solche Logik wirklich zwingend?

Einige Überlegungen

Zum einen ist es nicht zwingend, dass zwei Personen, die z.B. den gleichen Namen haben oder auf die eine gleiche Bezeichnung zutrifft ein und derselbe sind. Ist ein Mann namens Josef der gleiche wie ein anderer Mann, der ebenfalls Josef heißt? Offensichtlich nicht! Sind zwei Personen ein und dieselbe, weil beide z.B. "Bäcker" sind? Offensichtlich nicht! Nur weil eine Sache auf mehrere zutrifft, werden diese nicht zu ein und demselben.

Jesus sagt, er sei "der Erste und der Letzte" und erwähnt gleichzeitig, dass er tot war. Falls er nun Gott sein soll, dann muss der allmächtige Gott, YHWH, tot gewesen sein ... was aber angesichts einiger anderer Aussagen in der Bibel völlig unmöglich ist, da Gott gar nicht sterben kann!

Gott, YHWH, erwähnt als "der Erste und der Letzte", dass außer ihm kein Gott ist ... sollte Er etwa gelogen haben und es ist doch noch ein anderer, nämlich Jesus, Gott?

Allein diese wenigen Überlegungen anhand einiger weiterer Punkte, die von YHWH bzw. Jesus in diesen Aussagen jeweils erwähnt werden, zweigen auf, dass das Argument, Jesus sei Gott, weil er sich als "der Erste und der Letzte" bezeichnet und YHWH selbst sich ebenfalls als "der Erste und der Letzte" bezeichnet, nicht zutrifft!

"der Erste und der Letzte"

Wenn man sich einmal diesen Ausdruck "der Erste und der Letzte" genauer anschaut und den jeweiligen Kontext, in welchem er benutzt wird, zu Rate zieht, wird deutlich, was der Ausdruck bedeutet und wieso er überhaupt benutzt wird.

YHWHs Aussage in Jesaja 44,6 zu "der Erste und der Letzte" lautet: "Ich bin der Erste, und ich bin der Letzte, und außer mir ist kein Gott." Betrachtet man einmal die Aussage sachlich und nüchtern, so treten zwei Wahrheiten zu Tage: (a) "der Erste und der Letzte" ist kein Titel und keine Bezeichnung für eine Person, sondern (b) es ist eine betonte Umschreibung für "der Einzige", wie der Rest der Aussage ("außer mir ist kein Gott") bezeugt.

Jesu Aussagen, in denen er sich als "der Erste und der Letzte" bezeichnet zeigen ebenfalls auf, dass auch in seinem Fall diese Wörter kein Titel und keine Bezeichnung für ihn sind, sondern ebenfalls zur Betonung der Wahrheit benutzt werden, dass er der zum Zeitpunkt seiner Aussage Einzige war, auf den das Gesagte zutraf. "Ich war tot, und siehe, ich bin lebendig von Ewigkeit zu Ewigkeit" traf zu dem Zeitpunkt einzig und allein auf Jesus zu, auf niemanden sonst.

Der Ausdruck "Ich bin der Erste und der Letzte" nutzt eine idiomatische Umschreibung und bedeutet in betonter Weise: "Ich bin der Einzige". Ist jemand sowohl der erste wie auch der letzte und dazwischen ist keiner, dann ist diese Person die einzige Person im Hinblick auf das, was jeweils dann weiter gesagt ist. Außer YHWH ist kein anderer Gott, daher ist YHWH "der Erste und der Letzte", d.h. der EINZIGE, der wahrhaftig Gott ist. ALs Jesus in der Vision zu Johannes sprach und verkündete, "Ich bin der Erste und der Letzte" und fortfuhr mit "der tot war und ist lebendig geworden" (Offb 2,8) betonte Jesus damit, dass er der EINZIGE war, der bis dahin gestorben und zu ewigem Leben von den Toten auferweckt worden war.

Zusammenfassung

Die Antwort auf die im Titel der Studie gestellten Frage lautet schlicht und einfach: Sowohl Gott als auch Jesus Christus sind bzw. waren "der Erste und der Letzte", aber jeweils bzgl. einer bestimmten Sache, die dann auch in ihren Aussagen deutlich erwähnt und dargelegt wird. Der Ausdruck "der Erste und der Letzte" an und für sich ist kein Titel für Gott, und daher wird auch niemand zu Gott, nur weil der Ausdruck bzgl. einer bestimmten Sache auch auf jemand anderen als YHWH zutrifft und von dieser Person benutzt wird.

 

Übersicht Artikel